EUR 3.102 p.Pers. im DZ inkl. Flug EUR 2.695 p.Pers. im DZ zzgl. Flug

Höhepunkte des Omans

Hauptreise

  • 10 Tage
  • Gruppe bis 12 Pers
  • KomforthotelsKomforthotels
  • Muscat
  • Schildkröten in Ras Al Hadd
  • Wahiba Sands
  • Übernachtung im Wüstenzeltcamp
  • Nizwa
  • Weihrauchstraße in Salalah
Muscat Wadi Tiwi Wadi Bani Kh... Bahla

Entdecken Sie den Oman, ein Land zwischen Tradition und Moderne. Weite Wüsten und Wadis wie die Rub al-Chali treffen auf die majestätischen Berge des Hadschar-Gebirges, zwischendrin finden Sie geschichtsträchtige Orte wie Bahla oder Nizwa. Der Duft des Weihrauchs führt Sie in den Süden des Landes nach Salalah, die antike Weihrauchstraße ist heute ein UNESCO-Weltkulturerbe. Gepaart mit den schönsten Sandstränden der Arabischen Halbinsel wird Ihr persönliches Märchen aus 1.001 Nacht perfekt.

Tag 1
Muscat
Ankunft in Oman
Ankunft in Oman

Das Sultanat Oman befindet sich am östlichen Rand der Arabischen Halbinsel. Etwa vier Millionen Einwohner leben in der absoluten Monarchie unter Sultan Qabus ibn Said. Die Hauptstadt ist Muscat.

Heute ist der Oman ein fortschrittliches und wohlhabendes Land, welches auf eine Jahrtausende alte Geschichte und Kultur zurückblicken darf. Aufgrund der strategisch günstigen Lage war es schon immer ein wichtiger Handelspunkt zwischen dem Orient und Europa. Schon im 3. Jahrhundert v. Chr. belieferten Schiffe aus dem damaligen Magan die Hochkulturen Mesopotamiens und des Indusbeckens mit wertvollen Gütern. Das teuerste Luxusgut der Antike war der Weihrauch aus dem Südoman - er wurde von den Griechen und Römern mit Gold aufgewogen.

Das Land ist landschaftlich ebenso vielseitig: Zwischen Wüsten mit imposanten Sandünnen und massiven Gebirgszügen befinden sich fruchtbare Oasen sowie endlos lange Sandstrände an der Küste.

Kommen Sie an und orientieren Sie sich in der Heimat von Sindbad dem Seefahrer. Beziehen Sie Ihr Hotel und lassen Sie sich von den ersten orientalischen Eindrücken in Muscat beeindrucken.

Übernachtung im Al Falaj Hotel

Inklusive Abendessen

Sie übernachten im 4-Sterne Al Falaj Hotel in Muscat - ideal zwischen Alt- und Neu-Muscat gelegen, mit sauberen Zimmern und freundlichem Personal

Tag 2
Muscat
Muscat
MuscatPalast des Sultans Muscat
Muscat

Den Auftakt bei Ihrer Reise macht die Hauptstadt des Omans, Muscat. Hier befindet sich das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum des Landes. Neben zahlreichen historischen Sehenswürdigkeiten gibt es moderne Wolkenkratzer und jegliche Annehmlichkeiten der westlichen Welt.

Auf dem Weg ins Stadtzentrum kommen Sie an der Sultan Qaboos Grand Mosque, die Große Moschee von Muscat, vorbei. Sie ist eine der größten Moscheen der Welt: das gesamte Areal umfasst eine Fläche von knapp 420.000 m², das Hauptminarett ist über 90 m hoch, vier weitere Minarette messen jeweils 45 m Höhe. In der Gebetshalle finden über 6.000 Gläubige Platz, um ihr Gebet auf dem 4.300 m² großen Teppich, einem Meisterwerk persischer Teppichwebkunst, zu vollziehen.

In der benachbarten Bucht westlich von Muscat befindet sich der Stadtteil Mutrah. Hier befindet sich der älteste Souk om Oman. Schlendern Sie über den orientalischen Markt und lassen Sie sich aus dem breiten Angebot aus Alt und Neu, Gold, Silber, Gewürze und Textilien berauschen. Schauen Sie auch ab und zu mal an die Decke - hier gibt es z.T. prachtvolle Deckenmalereien. In Mutrah gibt es auch einen sehr lebhaften Fischmarkt, der einen Besuch lohnt.

In der Altstadt von Muscat finden Sie die wohl bekanntesten Sehenswürdigkeiten, die mächtigen Festungen Mirani und Jalali und den Palast des Sultans. Die beiden portugiesischen Festungen liegen jeweils auf einem Felsen, die den Golf von Oman überragen und einen wunderschönen Blick auf Muscat freigeben. Im Osten des Hafeneingangs finden Sie Al Jalali, auch als die Feste Ash Sharqiya bekannt. Der Name soll sich aus dem Arabischen ableiten und so viel bedeuten wie "die Schönheit". Sie besteht aus zwei Türmen, die durch eine Mauer miteinander verbunden und nur über eine steile Treppe zu erreichen sind. Wegen der isolierten Lage war die Festung bis in die 70er Jahre ein Gefängnis. Heute ist es ein exklusives Museum, nur zugänglich für Ehrengäste, Adlige und Staatsoberhäupter. Im Westen des Hafeneingangs sehen Sie das Gegenstück, das Fort Al Mirani. Der Legende nach soll die Festung in der Vertreibung der Portugiesen eine große Rolle gespielt haben: Ein portugiesischer Kommandant verliebte sich in die Tochter eines omanischen Kaufmanns. Dieser verbot aus religiösen Gründe eine Heirat. Als der Kommandant schließlich drohte ihn zu ruinieren, soll der Kaufmann zugestimmt und ein ganzes Jahr lang vorgetäuscht haben, Hochzeitsvorbereitungen zu treffen. Dazu gehörte auch die Vernichtung sämtlicher Korn- und Munitionsvorräte aus der Festung. Als schließlich alle Lager geräumt waren, informierte der Kaufmann den Sultan, damit er die verteidigungslose Festung stürmen konnte. Wenig später sollen die Portugiesen Muscat aufgegeben haben. Ein interessantes Beispiel zeitgenössischer islamischer Kultur ist der Al Alam Palast, der Palast des Sultans. Er wurde 1972 erbaut und liegt zwischen Al Jalali und Al Mirani. Die Außenfassade wird von blauen und goldenen Trichtern geschmückt, das Dach ist flach. Hier wurden schon viele wichtige Staatsleute begrüßt, wie z.B. Queen Elisabeth.

Den Abschluss Ihrer Tour bildet der Besuch des Bait Al Zubair Museum. Es gibt Ihnen einen guten Einblick in die reiche Geschichte des Sultanats und stellt eine breite Auswahl an omanischen Kunst- und Alltagsgegenständen aus.

Übernachtung im Al Falaj Hotel

Inklusive Frühstück und Abendessen

Sie übernachten in Ihrem bereits bezogenen Hotel in Muscat wie am Vortag

Tag 3
Wadi Tiwi
Wadi Tiwi, Sur, Ras al Hadd
Wadi Tiwi

Fahrt von Muscat zum Wadi Tiwi - 160 km, 1,5 km

An der Küstenstraße nach Sur gelegen, ist das Wadi Tiwi eines der schönsten im ganzen Land. Ein Wadi ist ein ausgetrockneter Flusslauf, der nur nach starken Regenfällen vorübergehend Wasser führt. Senkrecht aufsteigende Felswände treffen auf türkisblaues Wasser und furchtbare Vegeation - eine fruchtbare Oase inmitten der sandfarbenen Umgebung! Hier gedeihen sogar Bananen, Mangos und Feigen. Genießen Sie die paradiesische Umgebung oder erfrischen Sie sich im kühlen Wasser des Wadi Tiwi, ehe es weiter nach Sur geht.

Sur

Fahrt vom Wadi Tiwi nach Sur - 50 km, 40 Minuten

Sur war bereits im 6. Jahrhundert ein bedeutsames Handelszentrum für den Handel mit Ostafrika und Indien. Diese Rolle verlor die Stadt erst mit der Zerstörung durch die Wahhabiten und der Eröffnung des Suezkanals 1869. Heute ist Sur kompakt und überschaubar. Die lange Tradition als Seefahrerstadt ist überall sichtlich seh- und spürbar. An der langen Hafenpromenade, der Corniche, können Sie die traditionellen Holzboote, die Dhaus, bewundern. Diese Schiffe haben die omanischen Seefahrer schon vor Jahrhunderten bis nach Indien und in den fernen Osten gebracht! Nirgendwo sonst können Sie noch viele Dhaus sehen wie hier. Noch heute ist Sur das Zentrum für den Schiffbau im Oman. Besuchen Sie eine Dhau Werft im Fischerdorf Ayega und erfahren Sie mehr über das traditionelle Schiff.

Ras al Hadd

Fahrt von Sur nach Ras al Hadd - 45 km, 40 Minuten

Ras al Hadd liegt am östlichsten Punkt der Küste, hier treffen der Golf von Oman und Indische Ozean aufeinander. Dieser Ort ist besonders bekannt für seinen Strand, dem Ras al Hadd Beach. Zwischen September und November kommen hier tausende Schildkröten an Land, um hier ihre Eier zu legen. Die bis zu 130 kg schweren grünen Damen vergraben ihre Eier im Sand und kehren danach zurück ins Wasser. 55 Tage später folgen die Babys so schnell wie möglich, um nicht unterwegs von Krebsen oder Vögeln gefressen zu werden.

Übernachtung im Ras al Hadd Beach Resort

Inklusive Frühstück und Abendessen

Sie übernachten im guten Mittelklasse Ras al Hadd Beach Resort - kleines, sauberes Hotel in Strandnähe mit großen Zimmern und eigenem Pool. Das Personal ist sehr freundlich

Tag 4
Wadi Bani Khalid
Wadi Bani Khalid, Wahiba Sands
Wadi Bani Khalid

Fahrt von Ras al Hadd zum Wadi Bani Khalid - 170 km, 2,5 Stunden

Das Wadi Bani Khalid ist wohl die bekannteste im ganzen Land und ist eher eine Oase, da sie das ganze Jahr Wasser führt. Sie liegt inmitten der Gebirgswüste des Al Hajar, einer eher kargen Landschaft und bildet einen erfreulichen, grünen und fruchtbaren Fleck. Mehrere Quellen speisen das Wadi und sorgen für eine ununterbrochene Wasserversorgung. Sie sehen hier türkisblaues Wasser gesäumt von Palmen, welches zum Baden einlädt.

Wahiba Sands

Ein Highlight jeder Oman Reise ist der Besuch der Ramlat al Wahiba, auch bekannt als Wahiba Sands. In dieser atemberaubenden Wüste erwartet Sie eine Wüstenlandschaft der Extraklasse mit bis zu 150 m hohen Sanddünen. Sie liegt im Osten des Landes und umfasst eine Fläche von 100 x 250 km. Neben der südlicher gelegenen Rub al Khali-Wüste ist sie die zweite Wüste im Oman. Besonders schön ist der östliche Teil der Wahiba Sands, denn hier trifft sie auf den Indischen Ozean. Hier können Sie versteinerte Sanddünen, die Aeolianiten, sehen.

Sie kehren ein in Ihr Wüstencamp, welches Ihr Zuhause für die heutige Nacht sein wird.

Übernachtung im Wüstencamp

Inklusive Frühstück und Abendessen

Übernachtung im Sama al Wasil Desert Camp - schönes, gut ausgestattetes Camp inmitten der Sanddünen. Die Unterkünfte sind sauber und gepflegt

Tag 5
Bahla
Bahla, Nizwa, Übernachtung im Hotel Al Diyar
Bahla

Fahrt von Wahiba Sands nach Bahla - 100 km, 1,5 Stunden

Ihr heutiges Ziel ist Nizwa, doch unterwegs gibt es einige Highlights zu entdecken, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten. Die Oasenstadt Bahla (UNESCO-Weltkulturerbe) ist eine der ältesten Königsstädte des Landes. Sie war vom 12.-17. Jahrhundert die Hauptstadt der Nabhani-Dynastie. Eine 12 km lange und 5 m hohe Stadtmauer beschützt ein einziges Gebäude: die Festung Hisn Tamah. Sie wurde von den Nabhani erbaut und besitzt 15 Tore und 132 Wachtürme. Unweit vor der Stadt befindet sich das Schloss von Jabrin, ein Fort aus dem Mittelalter. Es liegt mitten in der Wüste und wurde ursprünglich von Sultan bin Saif al Ya'arubi als Wohnschloss erbaut. Heute werden dort Möbel und Gegenstände des ehemaligen Hoflebens im Oman ausgestellt.

Nizwa

Weiterfahrt von Bahla nach Nizwa - 50 km, 45 Minuten

Nizwa ist die wichtigste Handelsstadt im Nordoman und hat schon in der Vergangenheit eine bedeutende Rolle gespielt. Hier befindet sich das Zentrum des Obst- und Gemüseanbaus, da sie sich in fruchtbarer Umgebung befindet. Bis ins 12. Jahrhundert war Nizwa die Hauptstadt des Omans. Auch danach bliebt es das religiöse Zentrum der Ibadite im Oman. Nizwa war auch schon immer die Hauptstadt der Imame. Aufgrund ihrer religiösen und politischen Bedeutung gilt sie als die "heimliche Hauptstadt" des Omans.

Übernachtung im Hotel Al Diyar

Inklusive Frühstück

Sie übernachten im 4-Sterne Hotel Al Diyar - sauberes Hotel nahe der Innenstadt mit freundlichem Personal und Pool

Tag 6
Salalah
Ankunft in Salalah, Salalah - Stadtbesichtigung
Flug nach Salalah

Fahrt von Nizwa nach Muscat zum Flughafen - 150 km, 1,5 Stunden

Anschließend Flug von Muscat nach Salalah - Dauer ca. 01:45 Stunden

Ankunft in Salalah

Die größte Region im Oman nennt sich Dhofar und bedeckt ca. 1/3 der gesamten Landesfläche. Im Norden und Osten befinden sich Wüsten, die den größten Teil Dhofars ausmachen. Rund um die Hauptstadt Salalah befindet sich eine fruchtbare Küstenebene, welches mit dem anschließenden Gebirge und Hinterland zu dem historischen Weihrauchland gehört. Hier wächst der Weihrauchbaum in der freien Natur, sodass es nicht verwunderlich ist, dass der Duft des Weihrauchharzes allgegenwärtig ist. Der wirtschaftliche Mittelpunkt von Dhofar bildet Salalah, eine moderne Stadt, direkt an der Küste gelegen. Die Küste ist von einem kilometerlangen, feinsandigen Sandstrand gesegnet. Die Region um Salalah hat sich zum wahren Geheimtipp für Strandurlauber entwickelt, die ruhigen, entspannten Strandurlaub auf der Arabischen Halbinsel verbringen möchten.

Wenn im Sommer die Hitze auf der Arabischen Halbinsel unerträglich wird, suchen tausende Touristen und Einheimische Zuflucht in Salalah. Von Juli bis September wird dieser Küstenstreifen von den Ausläufern eines Monsuns in dichten Nebel und Nieselregen getaucht. Das sorgt für eine herrliche Erfrischung und Explosion der Natur, die in einem leuchtenden grün erstrahlt.

Salalah - Stadtbesichtigung

Nach Ankunft in Salalah beginnen Sie mit einer Stadtrundfahrt. Neben den schönsten Sandstränden ist Salalah durch das begünstigte Klima ideal für den Obstanbau. Viele tropische Früchte haben hier ihren Ursprung und werden auf den Märkten frisch verkauft. Das macht das Stadtbild wunderbar grün, denn überall stehen grüne Bäume mit exotischen Früchten.

Kulturell ist Salalah von der bewegenden Geschichte des Weihrauchs geprägt. Weihrauch ist das luftgetrocknete Gummiharz des Weihrauchbaumes. Schon bei den Ägyptern hatte dieser einen kultischen Nutzen und wurde bei der Mumifizierung von Pharaonen und anderen bedeutenden Persönlichkeiten genutzt. Heute wird der aromatische Duft, der beim Verbrennen entsteht in verschiedenen Religionen verwendet. Daher ist es nicht verwunderlich, dass es ein teures und begehrtes Gut war und vor allem auf der Weihrauchstraße vom Oman bis nach Damaskus gehandelt. Lernen Sie mehr über die Geschichte des Weihrauchs im Musem von Salalah. Anschließend Fotostopp an der Sultan Qaboos-Mosche und dem Al Hisn-Palast, der Sommerresidenz des Sultans. Ein Spaziergang durch den lebhaften Souk rundet die Stadterkundung ab. Geben Sie sich einer wahren Explosion der Düfte hin.

Übernachtung im Hilton Salalah Resort

Inklusive Frühstück und Abendessen

Sie übernachten im 4-Sterne Hilton Salalah Resort - in ruhiger Lage, direkt am weitläufigen Strand gelegen. Die Zimmer sind komfortabel, der Poolm die Restaurants und der Service sehr gut

Tag 7
Salalah
Salalah & Umgebung - Sumhuram
Salalah & Umgebung - Sumhuram

Heute erkunden Sie das Umland von Salalah. Sie starten gen Osten und fahren entlang der mächtigen Qara Berge, vorbei an Kamelfarmen zum Ort Taqa. Der kleine Fischerort ist bekannt für sein ca. 250 Jahre altes Fort, welches von Wachtürmen und typischen Steinhäusenr umgeben ist.

Unweit befindet sich die antike Stätte Sumhuram, ein Teil des UNESCO-Weltkulturerbes "Land of Frankincense". Sumhuram wurde im 5. oder 4. Jhr. v. Chr. geründet und wurde schnell zum Dreh- und Angelpunkt für den Handel mit Weihrach nach Indien. Die Stadt entwickelte sich zu einem bedeutenden Gewürzhafen bis sie von den Himyaren erobert und schließlich aufgegeben wurde. Die heutigen Überreste von Sumhuram lassen die einstige Pracht der Stadt nur noch erahnen.

Übernachtung im Hilton Salalah Resort

Inklusive Frühstück und Abendessen

Sie übernachten in Ihrem bereits bezogenen Hotel in Salalah wie am Vortag

Tag 8
Salalah
Salalah - Mausoleum von Hiob & Mughsayl Beach, Übernachtung im Hilton Salalah Resort
Salalah - Mausoleum von Hiob & Mughsayl Beach

Ein wohlhabender Mann lebt mit seiner Familie im unbekannten Land Uz. Er besitzt viel Vieh und hat zahlreiche Knechte und Mädge und gilt als frommer Mann. Gott erachtet diesen als den frommsten und rechtschaffendsten Mann, doch Satan glaubt, dies sei nur so, weil er alles besäße. Satan schlägt vor seinen Glauben an Gott auf die Probe zu stellen. So lässt Gott diesen Mann jeglichen Besitzt verlieren und raubt ihm seine Familie. Dieser nimmt die Schicksalsschläge an, ohne an Gott zu zweifeln oder ihn zu verfluchen. Doch Satan ist noch immer nicht von der vollständigen Frömmigkeit überzeugt und verflucht den Mann mit einem bösartigen Geschwür, welches seinen kompletten Körper überkommt. Noch immer zweifelt er aber nicht an Gott oder verflucht ihn. Am Ende wird seine gottesfürchtige Einstellung vom Herrn belohnt, indem er ihn wieder heilt und sein Leben mit Gesundheit und doppeltem Reichtum segnet.

Diese Geschichte stammt aus dem Tanach und ist die Geschichte von Hiob. Dieser soll im nördlichen Qara Gebirge begraben sein. Sie besuchen sein Mausoleum, ein großes Heiligtum, welches von Nicht-Muslimen nicht betreten werden darf.

Anschließend fahren Sie weiter über die Weihrauchstraße und haben ausreichend Zeit, um die einmalige Szenerie auf sich wirken zu lassen. Ihr Ziel ist der Strand von Mughsayl, einer der schönsten Sandstrände des Landes. Es erwartet Sie ein 6 km langer Strand, türkisfarbenes Wasser und eine wunderschöne Lagune. Bekannt und bliebt sind hier auch die sogenannten Blowholes, welche durch die Brandung des Meeres an bzw. unter Küste entstehen. Durch die Löcher im Boden presst die Brandung Luft und Wasser heraus und sorgt für Wasserfontänen von bis zu 10 m Höhe.

Übernachtung im Hilton Salalah Resort

Inklusive Frühstück und Abendessen

Sie übernachten in Ihrem bereits bezogenen Hotel in Salalah wie am Vortag

Tag 9
Dhofar Governorate
Rub al Chali - Wüstensafari & Weihrauch
WüstensafariDromedar in der Wüste
Rub al Chali - Wüstensafari & Weihrauch

Der heutige Tag ist der größten Sandwüste der Welt gewidmet, der Rub al-Chali. Mit einer Fläche von über 500.000 km² und Sanddünen, die bis zu 300 m hoch werden, bedeckt Sie das südliche Drittel der Arabischen Halbinsel und bedeutet übersetzt "Leeres Viertel". Hier leben nahzu keine Menschen, selbst die Beduinen meiden die Rub al-Chali. Nicht umsonst gilt diese Wüste als größtenteils unerforscht und eines der unzulänglichsten Gebiete der Welt.

Doch diese Welt ist faszinierend, ein weites Meer aus Sand und majestätischen Dünen. Genießen Sie bei Ihrer Fahrt durch die Wüste den Ausblick, die Weite und die Ruhe. Schließlich gelangen Sie in die Wüstenlandschaft von Khadaf zu den Ruinen von Ubar. Einst zogen Weihrauch-Karawanen durch die Rub al-Chali und machten Ubar durch den Handel zu einer wohlhabenden Stadt. Sie galt einem Paradies - und war eines Morgens vom Erdboden verschluckt, wie eine Fata Morgana. Daher trägt Ubar auch den Beinamen "Atlantis der Wüste".

Sie tauchen weiter ein in die Geschichte des Omans und des Weihrauchs und gelangen zum Wadi Dawkah, der "Wiege des Weihrauchs". Hier wachsen an die 5.000 Weihrauchbäume, die noch mit derselben Methode wie vor 3.000 Jahren bewirtschaftet werden.

Auf dem Rückweg nach Salalah, Halt am Wadi Sahalnoot mit einer beeindruckenden Landschaft, die Ihnen den Atem rauben wird.

Übernachtung im Hilton Salalah Resort

Inklusive Frühstück und Abendessen

Sie übernachten in Ihrem bereits bezogenen Hotel in Salalah wie am Vortag

Tag 10
Muscat
Flug nach Muscat - Abreise
Flug nach Muscat - Abreise

Flug von Salalah nach Muscat - Dauer ca. 01:45 Stunden

Der Weg zu Ihrer individuellen Traumreise

Die beliebtesten Reisekombinationen

Die meisten Gäste unternehmen diese Hauptreise mit diesen Vor- und Nachprogrammen

Tipp! Alle Vor- und Nachprogramme zur Wahl im nächsten Schritt

2 Tage
Vorprogramm
10 Tage
Hauptreise
Höhepunkte des Omans
1 Tag
Nachprogramm
+ EUR 354
Zuschlag p. Pers.
Ausgewählt Auswählen
3 Tage
Vorprogramm
10 Tage
Hauptreise
Höhepunkte des Omans
1 Tag
Nachprogramm
+ EUR 790
Zuschlag p. Pers.
Ausgewählt Auswählen
10 Tage
Hauptreise
Höhepunkte des Omans
1 Tag
Nachprogramm
+ EUR 175
Zuschlag p. Pers.
Ausgewählt Auswählen

Vorschau alle Vor- und Nachprogramme

Kombinieren Sie diese Hauptreise nach individuellen Wünschen mit

Tipps von unserem Reiselandexperten

Michael Tenzer Geschäftsführer

Sie ist eine der wichtigsten Bauwerke des Omans und eine der größten Moscheen weltweit: Die Große Sultan Qabus Moschee müssen Sie gesehen haben. Auf einer Gesamtfläche von 4 Hektar bietet sie Platz für 20.000 Gläubige. Von Außen schon eine Augenweide, doch schauen Sie auch ins Innere: Nicht-Muslime können die Mosche täglich am Vormittag (außer freitags) besuchen. Bitte denken Sie an angemessene Kleidung! Highlights sind eine imposante 50 m hohe Kuppel mit einem acht Tonnen schweren Kronleuchter sowie der riesige, handgeknüpfte Perserteppich.

Länder­informationen

Oman

Beste Reisezeit

  • November
    25°C
  • Dezember
    25°C
  • Januar
    24°C
  • Februar
    25°C
  • März
    26°C

Im Oman herrscht ganzjährig ein warmes Klima mit hoher Luftfeuchtigkeit.

Wetter & Klima

Die Küstenregion im Norden besitzt milde Winter mit Durchschnittstemperaturen von 25 Grad sowie heiße, trockene Sommer mit über 40 Grad Durchschnittstemperatur. Die Luftfeuchtigkeit ist das ganze Jahr gleichbleibend hoch, obwohl wenig Niederschlag fällt.

Im nordöstlichen Hadschar-Gebirge sind die Winter kühl und die Sommer warm und feucht.

Das Landesinnere besteht größtenteils aus Wüste, wo die Sommer sehr heiß werden können. In den Wintermonaten herrschen hier auch angenehme 25 Grad im Durchschnitt, die Luftfeuchtigkeit ist aber deutlich geringer als an der Küste.

Im Süden Omans herrscht ein beinahe tropisches Klima mit heißen Sommern und reichlich Regen, aufgrund des Monsuns.

Klimatabelle Muscat
JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Max. Temperatur °C252729343940383635353027
Min. Temperatur °C171720242930292826242018
Sonnenstunden / Tag9h9h9h9h10h9h9h9h9h10h9h9
Regentage634201111123

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Reisedokumente

Reisepass, Kinderreisepass

Reisedokumente müssen noch mindestens sechs Monate über das Reiseende hinaus gültig sein.

Hinweis für Minderjährige

Allein oder nur mit einem Elternteil reisende Minderjährige sollten eine Einverständniserklärung der Eltern bzw. des fehlenden Elternteils in englischer Sprache mit sich führen. Es wird empfohlen, die Erklärung auch ins Arabische übersetzen zu lassen.

Visumspflicht

Ja

Das Visum muss vor der Reise als E-Visum (https://evisa.rop.gov.om/home) über das Internet beantragt werden, da Visa vor Ort ("Visa on Arrival") nur noch in Notfällen ausgehändigt werden.

Einreisebestimmungen für Staatsangehörige anderer Länder

Informationen zu den Dokumentpflichten für Staatsangehörige anderer Länder erhalten Sie beim jeweiligen Konsulat bzw. der Auslandsvertretung des Reiselandes oder bei viamonda auf der website im Buchungsprozess nach der Auswahl der Staatsangehörigkeit bei der Eingabe der Personendaten zur Reise.

Hinweis

Wir weisen darauf hin, dass unsere Reisen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet sind.

Hier individuelle Planung starten
Reisepreis p.Pers. im DZ zzgl. Flugp.Pers. im DZ inkl. Flug
EUR 2.695
Flugpreis
EUR 407
im nächsten Schritt zusätzlich buchbar
  • 10 Tage

Höhepunkte des Omans

  • 9x Halbpension
  • Deutschspr. Reiseleitung & Eintritte
  • Besuch einer Dhau-Werft
  • Badepause in Salalah
  • Zusätzlich individuell wählbar
Viamonda Versprechen Viamonda Versprechen

Einen Moment bitte

Wir erstellen Ihren individuellen Reiseplan

Wir erstellen Ihren individuellen Reiseplan.
Dabei suchen wir bei über 880 Airlines den für Sie besten Flug.

Das kann bis zu 10 Sekunden dauern